Köln: 3000 Menschen fordern sofortige Aufnahme von Geflüchteten [VIDEO]

Heute versammelten sich spontan ca 3000 Personen und begannen vom Rudolfplatz aus durch die Innenstadt zum Heumarkt zu demonstrieren. Anlass war das Feuer, welches in Moria ausgebrochen war und zehntausende Geflüchtete obdachlos hinterließ.
Auch unsere KollegInnen waren vor Ort um für eine sofortige Evakurierung von Moria zu demonstrieren.
Dabei wurden Parolen gerufen wie „Seenotrettung ist kein Verbrechen“ und „Refugees are Welcome here“.
Warum? Weil diese Menschen vor Hunger, Krieg und Unglück geflohen sind. Vor Ländern, die oftmals durch NATO-Kriege zerstört oder durch „unsere“ Konzerne ökonomisch ausgebeutet werden. Moria steht symbolisch für die Brutalität mit der die Europäische Union, in der Deutschland führend ist. Moria, wo zehntausende Menschen ohne Perspektive an Europas Grenzen eingepfercht sind.
Nehmt die Geflüchteten auf – Jetzt!
Schluss mit Waffenexporten und die ökonomische Zerstörung anderer Länder.
Für eine Welt in der niemand fliehen muss!