Aktionsbericht – 6 Monate nach Hanau

 

 

 

 

 

 

Heute waren wir mit dem Frauen*kollektiv und der Internationalen Jugend in Köln – Mülheim mit 700 anderen auf der Straße. 6 Monate ist es her das ein Faschist neun junge Menschen in Hanau ermordet hat. Während wie in den Fällen in Halle, Celle, Christ Church oder Kassel, werden die Täter als psychisch kranke Einzeltäter verharmlost. Aber faschistische Angriffe, rassistische Attentate oder faschistische Morde sind keine Einzelfälle, sie sind ein staatlich, polizeilich und gesellschaftlich geschührt. Während auch heute noch der National sozialistische Untergrund als ein Trio bezeichnet wird, ist auch dem letzten klar, dass das Ganze nur mit vielen V-Männern und einem faschistischen Netzwerk möglich war.
Wir werden auch am 22.8 in Hanau wieder mit tausenden Antifschistinnen und Antifaschsiten auf die Straße gehen, um gegen Faschismus, Rassismus und Unterdrückung zu demonstrieren.
Wir wollen eine andere Welt.
Wir wollen eine bessere Welt.
Werde aktiv im Solinetz! Werde aktiv gegen Faschismus, für eine soziale Gesellschaft!