Essen ist politisch – warum in Kreuzberg für den Erhalt von Aldi gekämpft wird

Am 30. März haben 300 AnwohnerInnen, darunter auch FreundInnen vom Solidaritätsnetzwerk Berlin, in Kreuzberg für den Erhalt einer Kiezmarkthalle demonstriert. „Ich bin 56, lebe seit 40 Jahren in Kreuzberg, immer noch in der Geburtswohung meiner Eltern direkt neben der Markthalle. Ich bin Radikalfeminstin, seit vielen Jahren aktiv und demonstriere jetzt für Aldi – wie bekloppt…

Weiter lesen