Kiezmarkthalle für Alle – Im Kreis laufen ist ….

… cool! Jedenfalls wenn sich in Kreuzberg bei knapp unter null Grad 120 Menschen versammeln, um Abends nach acht den Protest gegen Gentrification durch den Kiez zu tragen. Die Stimmung war super, die Musik eine gelungen Mischung aus mehreren Jahrzehnten Demonstrationskultur und mit Redebeiträgen verschiedener Initiativen wurde eine Verbindung zwischen den zahlreichen kleinen Kämpfen gegen…

Weiter lesen

Essen ist politisch – Über grünen Kapitalismus, falsche Alternativen und nachhaltigen Protest

Klassenkampf statt Ernährungsende - Sozialprotest läßt sich nicht schwärzen

Heute haben sich 200 bis 250 Kiezbewohner*Innen und solidarische Unterstützer*Innen in Kreuzberg an der Kundgebung „Kiezmarkhalle statt Luxus-Food-Halle“ beteiligt. Das sind kaum weniger als beim ersten Protest am 30. März 2019. Damit ist die Taktik der Markthallenbetreiber gescheitert, dem Protest durch Pseudodialoge und Scheinzugeständnisse, wie z.B. einem vorübergehenden Zwischenmietvertrag für Aldi, über den Sommer den…

Weiter lesen

Essen ist politisch – warum in Kreuzberg für den Erhalt von Aldi gekämpft wird

Am 30. März haben 300 AnwohnerInnen, darunter auch FreundInnen vom Solidaritätsnetzwerk Berlin, in Kreuzberg für den Erhalt einer Kiezmarkthalle demonstriert. „Ich bin 56, lebe seit 40 Jahren in Kreuzberg, immer noch in der Geburtswohung meiner Eltern direkt neben der Markthalle. Ich bin Radikalfeminstin, seit vielen Jahren aktiv und demonstriere jetzt für Aldi – wie bekloppt…

Weiter lesen