Wir wurden während und nach unserer Jobcenterkampagne vermehrt von Betroffenen kontaktiert. Die Erfahrungen und Berichte der Personen zeigen, dass es sich bei den entwürdigenden Machenschaften des Jobcenters nicht um individuelle Fälle handelt, bei welchen man Pech mit dem:der Sachbearbeiter:in hatte. Tatsächlich ist es so, dass das Vorgehen gegen Erwerbslose und Aufstocker:innen System hat und in vielen Fällen juristisch legitim ist. Die rechtlichen Mittel, um sich gegen das Jobcenter zu wehren, sind demnach schnell ausgeschöpft, da das bürgerliche Rechtssystem nicht auf unserer Seite steht.
Deshalb ist es unser Ansatz, Druck von unten für und mit Betroffenen aufzubauen.

Am Samstag möchten wir von unseren Erfahrungen mit der Jobcenterkampagne berichten und vor allem aber Betroffene zu Wort kommen lassen und zusammenbringen. Gemeinsam wollen wir schauen, was unsere Rolle als Solinetz im Kampf gegen das Repressionsinstrument „Jobcenter“ ist.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

Unser erster offene Erwerbslosentreff findet am Samstag, 13.11. um 14 Uhr in der Demmeringstraße 32 statt.

#jobcenter #hartz #alg1 #alg2 #arbeitsamt #sanktionenabschaffen #jobcenterunmöglich