Protestaktion des Solidaritätsnetzwerks Berlin gegen Abzocke durch Debitel

Das neue Solidaritätsnetzwerk Berlin hat gestern Abend eine Protestaktion gegen Debitel vor einem Shop in Berlin durchgeführt.

Der Handlanger des Unternehmens mobilcom-debitel machte zunächst Witze, rief dann aber die Polizei, um auch nur den kleinsten Protest gegen den Konzern zu unterbinden. PassantInnen haben wie üblich positiv reagiert. Viele Menschen kennen Abzocke und Betrug durch solche Firmen nur zu gut. Das Solidaritätsnetzwerk ist ein Zusammenschluss, um sich gegen dergleichen zu wehren und stößt natürlich auf Sympathien.

Das Ziel ist und bleibt in diesem Fall, diesen dreisten Ausbeuter zum Einlenken zu bewegen. Wir fordern von Debitel, unseren Mitstreiter endlich in Ruhe zu lassen, die erfundene Forderung von 1.010,00 Euro ohne wenn und aber auf Null zu setzen und die privaten Daten des ehemaligen Kunden zu löschen.

Protest gegen ausbeuterische Konzerne ist gerechtfertigt!

Wehrt euch gegen Abzocke!

Debitel bekämpfen!

solidarische Grüße,
das Solidaritätsnetzwerk Freiburg