Die Frist für Debitel abgelaufen

Die Frist für Debitel ist am Donnerstag abgelaufen. Entsprechend wurde ein wenig vor einem Debitel Shop protestiert.

Die Freiburger haben interessiert reagiert. Es gab viele Sympathiebekundungen, während die neuesten Flyer in der Innenstadt verteilt wurden. Einige betonten in Gesprächen, dass es genau so etwas wie ein Solinetz in Freiburg brauche. Andere beschwerten sich direkt über weitere Übeltäter wie etwa Vodafone. Manche bedankten sich für den Hinweis. Zitat: „Danke für die Info!“

Am spannendsten waren die Reaktionen der Mitarbeiter in den Shops. Zum Teil drohten sie. Aber sie reagierten andererseits mit einem gewissen Verständnis. Nicht jeder Mensch, der für dieses Unternehmen arbeitet, ist bösartig. Einige sind wohl einfach nur gezwungen, das umzusetzen, was die Zentrale von ihnen verlangt.

Und natürlich versuchen sich die Mitarbeiter vor Ort herauszureden. Angeblich sei ein Debitel Shop nicht Debitel. Man sei ein Teil der Kette, aber unabhängig. Das ist nichts anderes als eine billige Ausrede.

Wer für Debitel Verträge aushandelt, muss auch dafür haften. Wer Kunden in die Irre führt, muss auch für Aufklärung sorgen. Und wer Kunden an Drittanbieter verkauft, der muss sich nicht über wütende Kunden wundern.

Wehrt euch gegen Abzocke!

Debitel bekämpfen!

#debitel #mobilcom #vodafone #abzocke #mobilfunk

#freiburg #solinetzfreiburg #solnet

p.s.: Debitel ist nach wenigen Protestaktionen schon zu faulen Kompromissen bereit. Wir wollen aber keine faulen Kompromisse, sondern ein Eingeständnis. Die drei Forderungen sind bekannt. Sonst folgen weitere Protestaktionen!